Warning: file_get_contents(): stream does not support seeking in /www/htdocs/w01916b8/_domains/asien-touristik.de/domparser.php on line 76

Warning: file_get_contents(): Failed to seek to position -1 in the stream in /www/htdocs/w01916b8/_domains/asien-touristik.de/domparser.php on line 76
Malediven Süd Male Atoll

Malediven Süd Male Atoll

Malediven Süd Male Atoll Pauschalurlaub preiswerter buchen

Urlaub buchen
Malediven Urlaub auf dem Süd Male Atoll buchen

Süd-Male-Atoll

Touristisch genauso reizvoll wie das benachbarte - und von ihm durch den sogenannten Wadu getrennte - Nord-Male-Atoll lädt das maledivische Süd-Male den Urlauber mit paradiesischen Palmenstränden und reinweißen Sandstränden zur Erholung mitten im Indischen Ozean, mittels Pauschalbuchung in ein erstklassiges Reise-Erlebnis zu starten. Die zirka 30 Eilande dieser Inselgruppe gehören zur maledivisch östlichen Atoll-Kette Medhuraajjé und weisen in ihrer Flächenausdehnung nur ca. ein Drittel an Oberfläche(n) auf wie der 50 Inseln zählende "Bruder" Nord-Male. Vom beachtlich 4 Kilometer breiten und noch beachtlicher 1800 tiefen Vaadhoo-Kanal, der eine zwischen den Atollen natürliche Meeresvertiefung darstellt, muss Süd-Male in Sichtweite vom nördlichen Nachbarn getrennt deshalb aber keine Last-Minute-Verlegenheitslösung sein, denn touristisch bezaubert dieses Atollgebiet mit seinen Inselhotels für perfekte Strandurlaube sowie Badereisen genauso wie sie der Reiseprospekt schon vor der Last-Minute- oder All-inklusive-Buchung verheißt.

Letzte Aktualisierung am 08.12.2021 19:32.


Fast sprühfein-kristallener Sand, dicht satt-saftig stehende Palmenhaine und ein angenehm temperiertes Meereswasser, dessen Klarheit als geradezu lupenrein beschrieben werden kann, erwarten nicht nur Last-Minute oder All-inclusive-Reisende, auch ein Kurzurlaub mit oder ohne die bewusst gewählte und beliebte Halbpension lohnen sich wegen der überwältigend landschaftlichen Schönheit und der meeresklima-mild tropischen Sonnenfülle. Reisen nach Süd Male gelten prinzipiell in höchstem Maße als entspannend.

Boot und Flugzeug sind die Verbindungsglieder in dieser Inselwelt

Malediven Urlaub buchen auf dem Sü Male AtollNach der Ankunft auf dem internationalen Flughafen auf der Insel Hulhulé (Malé International Airport) in Nord-Male, nahe der Hauptstadt Malé, erreicht der Urlauber via Liniendienst, wahlweise mit einem dieselbetriebenen Küstenkutter (Dhoni mit ca. 15 km/h) oder auf einer der komfortableren Motoryachten (Fast-Doni mit ca. 30 km/h), eine der 17 für den Tourismus erschlossenen Inseln von Süd-Male. Die kürzeste Überfahrt ist dabei 8 Kilometer (weniger als 1 Stunde Transferzeit) die weiteste 41 Kilometer lang (mehrere Stunden auf dem fast immer sehr ruhig inselnahen Indischen Ozean). Schon hier, ahnt der Malediven-Urlaubsdebütant, lohnt sich die von ihm gebuchte Reise, denn mit einem seeseitigen Sightseeing entlang von malerischen Atollen und ihren Korallen-Riffen und blendend weißen Sandstränden beginnen wohl die wenigsten Urlaube, auch jene nicht, deren Reisezielort an einem tropischen Meer liegt.

Von der einheimischen Bevölkerung und ihrer durch die Tourismuszivilisation noch relativ unbeeinflussten Lebensart sieht der Reise-Ankömmling auf diese Weise jedoch nicht allzu viel, denn zum einen lassen die wasseroberflächennahen Riffe der Atoll-Inseln eine sehr nahe Vorbeifahrt, trotz des niedrigen Tiefgangs der Boote, nicht zu, und zum anderen beträgt die indigene Gesamtpopulation gerade einmal zirka 4000 Insulaner - im Wesentlichen auf drei hotelfreien Eilanden ansässig. Dass diese nicht unentwegt am Strand den vorbeifahrenden Touristen zuwinken können und wollen, scheint evident. Aber Tagestouren von Urlaubern dorthin, mit Boot und/oder Zubringerflugboot bzw. Kleinflugzeug, sind bei den "Ureinwohnern" am jeweiligen Insel-Zielort natürlich willkommen, denn eine frequentierte Gastronomie und der Souvenir-Verkauf heben auch hier das Bruttosozialprodukt an, und so mancher Pauschalurlauber findet nur dort genau das Mitbringsel von seiner Reise, das er als Trophäe aus dem Ferienurlaub für die heimische Schrankwand noch unbedingt benötigt und das in der pauschal gebuchten Hotelanlage gerade nun nicht vorrätig war …

Touristisch erschlossene Inseln auf Süd-Male (Buchungshotels, Hotelanlagen/Resorts sowie Individual-Unterkünfte) / (alternative sowie buchungstouristische Benennung/-en in Klammern) ->
Biyadhoo
Bodufinolhu (Fun Island)
Boduhuraa (Bodu Huraa, land-zugänglich auch über Dhigufinolhu sowie Veliganduhuraa)
Bolifushi
Dhigufinolhu (Anantara Fushi, land-zugänglich über Boduhuraa, Veliganduhuraa)
Emboodhoo (Embudu)
Emboodhu Finolhu (Taj Exoctica) / (Emboodhufinolhu, Emboodhoofinolhu, Enboodhoofinolhu)
Fihalhohi (Fihaa Lhohi, Fihaalhohi)
Kandoomafushi (Kandooma Fushi, Kandooma)
Mahaanaélhihuraa (Rihiveli)
Makunufushi (Cocoa Island)
Olhuveli
Rannalhi (Ran-naalhi)
Vaadhoo
Vaagali
Velassaru (Laguna)
Veliganduhuraa (Veligandu Huraa, Veligandu, Palm Tree Island / auch land-zugänglich über Boduhuraa und Dhigufinolhu)
Villivaru (Viligilivaru, Villi Varu)


Von der einheimischen Bevölkerung bewohnte Inseln des Süd-Male-Atolls ->
Gulhi
Guraidhoo
Maafushi


Unbewohnte Inseln und Oberflächenriffe im Gebiet von Süd Male ->
Ehrruh-haa
Gulheegaathuhuraa
Kalhuhuraa
Kuda Finolhu (Kudafinolhu)
Lhosfushi (Tauchgebiet: Napoleon Reef / Lhosfushi Corner)
Maadhoo
Maniyafushi
Oligandufinolhu
Vammaafushi